Wissenswertes

Verstellbare Messertasche

Heute geht es um unsere “Längenverstellbare Messertasche“.
Bevor wir Ihnen unser Ausstattungsdetail “Messertasche” erläutern, lassen Sie uns doch ein paar Gedanken über die Benutzung und Trageweise von Messern verlieren.
Zuerst sollte ein Messer einmal sicher verwahrt werden. Da gehört die schnittfeste Messerscheide als Erstes angeführt. Ein Messer sollte am Körper sicher getragen werden und nicht für jeden sofort sichtbar sein. Die Position muss griffgünstig liegen und vor Verletzungen schützen. Auch beim Sturz und Kopfüberlage muss das Messer in seiner Position fixiert bleiben.

Um folgende oben beschriebene Eigenschaften und Anforderungen zu erreichen ist unsere Messertasche mit folgenden Details ausgestattet:

>> Längenverstellbar – Sie können unsere Messertasche in der Länge Ihrem Messer anpassen um die optimale Position zu finden. Das Messer sollte ca. 1 – 2 cm mit dem Griff aus der Tasche ragen um griffgünstig erreichbar zu sein. d.h. mit einem Griff haben Sie Ihr Messer in der Hand.

>> Sicherung – mittels Patte mit Überlänge die Sie stufenlos mit dem Klettverschluss schließen ist das Messer fixiert und gegen ein unbeabsichtiges Herausfallen in jeder Position gesichert. Desweiteren dient die Patte als Sichtschutz und das Messer ist auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Wir sind überzeugt ein perfektes Produktdetail  für Freizeit, Wandern und die Jagd anbieten zu können.


Ihr Team Bekla

 

Elastischer Bündchenverschluss

Elastischer Bündchenverschluss und Knieprofil, zwei Details, die ich Ihnen heute vorstellen möchte. Bei unserem neuen Bündchenverschluss handelt es sich um ein innovatives Detail, dass 2 Funktionen gewährleistet. Zum Einen sorgt er für einen anliegenden Abschluss der Kniebundhose in der Bewegung. Zweitens durch die Elastizität schnürt er das Bein nicht ein und sorgt für erhöhten Tragekomfort.

In Ergänzung zu unserem neuen Bündchenverschluss sorgt das Knieprofil für eine Mehrlänge und wirkt einem Rutschen der Hose in der Bewegung entgegen. Die Kniebundhose passt sich ergonomisch perfekt an und sorgt für einen erhöhten Tragekomfort. Wir sind überzeugt ein perfektes Produkt für Freizeit, Wandern und die Jagd anbieten zu können.

Ihr Team von Bekla

 


 

OWF - Aufbau (Oberstoff - Wärmedämmung - Futter)

Mit unserem neuen Materialaufbau (OWF) ist es uns gelungen, einerseits die Vorstellungen von einer Bekleidung aus Naturfasern
und die  Anforderungen einer modernen Funktionsbekleidung zu vereinen.

Durch die Verarbeitung eines reinen Schafwollvlieses welches mit dem Futter nicht versteppt ist, ergeben sich Vorteile gegenüber dem traditionellen Steppfutter. Es wird ein höherer Dämmfaktor erzielt, da keine Kältebrücken vorhanden sind. Das bietet auch mehr Elastizität der Bekleidung, da jede Lage frei liegt und sich der Bewegung anpassen kann. Unser OWF - Aufbau hat verarbeitungstechnisch noch ein paar Einzelheiten, die den Tragekomfort steigern und von uns entwickelt wurden.

Die Vorteile eines Schafwollvlieses sind insbesondere die Leichtigkeit und die hohe Wärmedämmung. Durch die antibakteriellen Eigenschaften entstehen keine Gerüche und die Wolle ist selbstreinigend. Das Wollvlies kann bis zu 30% Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich nass anzufühlen - und selbst wenn es nass ist, wärmt Wolle noch sehr gut gegenüber einer Daune. Es werden zur Jacke BERN noch weitere Modelle, wie ein Mantel mit echtem Merino - Pelzvelourskragen und eine Hose mit vielen funktionellen Details im neuen Aufbau folgen.


Ihr Team Bekla

 

Wissenswertes vor dem Kauf von Leder!

Die Sämischgerbung:
Ihre Hose besteht aus Hirschleder in Sämischgerbung und wurde handwerklich (Säckerarbeit) erzeugt. Die Sämischgerbung oder auch Trangerbung mit Dorschtran ist eine äußerst hochwertige und dabei auch natürliche und umweltschonende Gerbung. Dabei erhält das Leder eine sehr weiche, samtige, feinporige, mit Lufteinschlüssen versehene Struktur. Da es sich um Velourleder handelt, wird das Leder  an der Haarseite (Aussenseite der Hose) geschliffen und auf der Fleischseite (Innenseite der Hose) ebenfalls auf die richtige, zur Verarbeitung notwendige, Stärke (Lederdicke) geschliffen. Dies nennt man das sogenannte Veloutieren - durch Abschleifen auf die richtige Lederstärke bringen.

Dabei entstehen Schleifstaub und Flusen. Diese werden anschließend ausgeblasen. Dabei können aber in den Lederporen noch Rückstände wie Staub und Flusen zurückbleiben. Diese Restflusen reiben sich beim ersten Tragen noch an der unterliegenden Kleidung ab, sind aber keine Abfärbungen und lassen sich beim Waschen problemlos entfernen. Dieser Vorgang wird immer weniger und hört nach einiger Zeit ganz auf.
Man kan diesen Vorgang etwas beschleunigen durch das Abwischen der Hose mit einem nebelfeuchtem Fensterleder (Rehleder).

Wir verarbeiten unsere Lederhose in der sogenannten Sämischgerbung. Da es sich dabei um ein sehr hochwertiges und edles und damit auch teures Material handelt, sind wir bestrebt es auch ressourcenschonend zu verwenden. Um die Hose noch leistbar anbieten zu können, werden die Häute komplett verarbeitet (gesamtes Fell des Tieres). Da wir die Hose auch mit sowenig Nähten wie möglich nähen, kommt es vor, dass Schnittteile in den Bereich der Wamme und Flanken der Lederhaut kommen. Dies ist keine Qualitätsminderung, aber wir verstärken diese von der Natur etwas dünneren Hautteile, mit einer Verstärkung, die mit einem elastisch bleibenden Kleber und von Hand im Blindstich zusätzlich abgesichert werden. Dies ist reinste Handarbeit bzw. Säcklerarbeit und zeugt von einer ausgesprochen hochwertigen Verarbeitung.
Bitte beachten Sie beim Kauf von Leder diese Eigenschaft und dessen Verarbeitung.

Die Chromgerbung:
Die Gerbung mit Mineralsalzen, vorallem die Gerbung mit Chrom-III-Salzen, ist heute die wichtigste Gerbmethode. Die Gerbung erfolgt in rotierenden Gerbfässern und dauert 10 – 15 Stunden.
Zur Vervollständigung der Ledereigenschaften ist aber eine Neutralisation, Nachgerbung, Färbung und Fettung noch erforderlich.

Ihr Team Bekla