Waliserloden – Streichgarngewebe mit Köperbindung

Loden ist ein Gewebe aus 100% Schafwolle, welches aus Streichgarn gewebt wird und anschließend durch Veredlung und Walken zu einem atmungsaktiven, winddichten und fast wasserundurchlässigem Tuch verarbeit wird – dem LODEN.
Diese Lodenart wird auch Diagonalloden genannt, da die Kette eine andere Farbe als der Schuss hat und somit die Köperbindung stark sichtbar wird. Wir beziehen unseren Loden von der Firma Loden Landl der als vollstufiger Betrieb diese einzigartige Rarität aus Österreichischer Schafwolle herstellt - „Made in Austria“. Sehr behutsam gewalkt erhält dieser Waliserloden seine weiche Oberfläche und durch das leicht vergrößerte Volumen werden beste Isolationswerte erreicht.

Loden ist wasserabstoßend
Durch den Vorgang „walken“ wird der Loden widerstandsfähiger, wärmer und vor allem wasserabweisend.

Loden ist temperaturausgleichend
Aufgrund der Gewebestruktur des Lodens findet ein regelmäßiger und kontrollierter Wärmeausgleich statt, es entsteht eine Mikroklimazone am Körper. Loden lässt die Kälte nicht durch, hält die Körperwärme zurück und garantiert so außergewöhnlichen Tragekomfort.

Loden ist atmungsaktiv
Schurwolle ist äußerst atmungsaktiv, sie nimmt den Wasserdampf vom Körper auf und gibt ihn an die Gewebeoberfläche ab. Diese Eigenschaft des Lodens ist besonders wichtig bei Oberbekleidung im sportiven Bereich, wie z.B. beim Wandern, Sport und auf der Jagd – überall dort wo
körperliche Anstrengung erforderlich ist.

Loden ist winddicht
Dadurch dass Loden ohne chemische Zusätze verarbeitet wird, bleibt seine windbrechende Eigenschaft erhalten.

Loden ist schmutzresistent
Aufgrund der Warenstruktur und es Wolllanolins ist Schurwolle absolut schmutzunempfindlich. Dies bedeutet, dass Schmutz im trockenen Zustand leicht vom Loden abgebürstet werden kann.

Loden ist lautlos
Dieser Loden ist äußerst geräuscharm, vor allem Jäger wissen das zu schätzen.